Gerald T. Smith - England


Leiter der Gospel-Workshops, des Gospelnacht-Projektchors



Auf der Bühne und in verschiedenen Projekten arbeitete u.a. mit Dorian Harewood, R. Johnson, George Faison, Daryl Coley, Shirley Caesar, V. Michael McKay, Jeffrey LaValley, Chester D.T. Baldwin, Richard Smallwood, Rev. Donald Vails, und anderen bekannten Künstlern.
Viele von seinen Kompositionen sind in Tonstudios aufgenommen worden und wurden durch bekannte Chöre auf verschiedenen Bühnen aufgeführt: “The Love of God,” “I’ve Got to Live Right” (Jubilee Majestic Concert Choir, 1983); “Jesus Loves Me” (University of Maryland Gospel Choir, 1990); “Worthy of Praise,” Praise the Name of Jesus” (Kefas, Copenhagen, Denmark, 1995); “We Praise You for Who You Are” (Ministers of Music, 1995); “I’ll Never Let Go of His Hand” (Rev. Donald Vails, 1996); “Praise the Name of Jesus” (University of Maryland Gospel Choir, 1996); “We Sing Hosanna,” “Celebration” (Jubilee Majestic Concert Choir, 1998); and “We Praise You for Who You Are” (Gospel Music Workshop of America, 2000).

Mr Smith leitete oder wirkte mit bei folgenden internationalen Gospel-Großprojekten: Copenhagen 1994, Washington “Children of the Gospel” (Kennedy Center); New York City (St. Patrick’s Cathedral); Germany-Switzerland-Tour; Broadway musical, “Purlie” (Kennedy Center); Dublin, Ireland 1998, Puerto Rico 1998; Jordan, Israel and Egypt 2000; Houston, Texas, Paris 2002; Krakow, Poland 2002 / 2003 / 2005; John F. Kennedy Center in Washington, D.C. als Gast von Präsident George W. Bush 2005; Warschau Mai 2006. Nicht selten leitete er Chöre und Workshops mit 800 Stimmen und mehr.
Zuständig für den Bereich „Schöne Künste“ (Fine Arts) dient er seiner Gemeinde Jezreel Baptist Church in Maryland als Laien-Pastor. Er ist Direktor des Chores „Youth -N- Praise”. Mr. Smith glaubt felsenfest dass, ihn Gott erwählt, berufen und begabt hat, um mit seiner Musik die frohe Botschaft auf der Welt zu verbreiten.



zurück <<